Sheinah mit Frauchen und Tierkinesiologin Sandra Pfyffer Briker © KineCAT
Sheinah mit Frauchen und Tierkinesiologin Sandra Pfyffer Briker © KineCAT

Katzen faszinieren mich

Sie sind anmutig, aber auch verspielt – sie kuscheln gerne, sind aber auch präzise Jäger. Jede Katze hat ihren ganz eigenen, liebenswerten Charakter – und auch ihre Macken. Wenn es ihnen gut geht, dann geht es uns auch gut – und umgekehrt.


Kinesiologie hilft Deiner Katze und Dir bei:

  • Schmerzen zu vermindern
  • Ängste und Stress zu verringern
  • Psychologische Erkrankungen anzupacken: z. B. Durchfall, Blasenentzündung, Depression...
  • Unerwünschtes Verhalten zu verändern: z. B. Unsauberkeit, Aggression...

... und jederzeit als präventive Massnahme für ein ganzheitliches Wohlbefinden!

Berühren und mit dem Herzen fühlen tut gut © KineCAT
Berühren und mit dem Herzen fühlen tut gut © KineCAT

Ich komme zu Dir nach Hause

Katzen reisen in der Regel nicht gerne; Es stresst sie sogar. Und, Stress ist es ja gerade, der bei einer kinesiologischen Behandlung abgebaut werden soll. Zudem steht der Lebensraum einer Katze im Zusammenhang mit deren Wohlbefinden. Mit meinem Besuch kann dieser in die Behandlung mit einbezogen werden für optimale Ergebnisse.